Kvase Rikke af Svendborg

Die Quase (auch Kvase) Rikke af Svendborg wurde 1935 als Fischereifahrzeug mit Bünn gebaut.

1975 wurde sie dann von Trolle Schulz und Erik v. Skernige von Grund auf saniert und umgebaut.
Bis 2009 lag sie in Kopenhagen und Svendborg. Von 2009 bis 2014 war sie im Besitz von Prof. Georg Conradi, der alle Decks mit Oregon-Pine neu belegte und den Motor überholen ließ. Sie lag während dieser Zeit im Fischereihafen Gothmund, der zu Lübeck gehört.
Während der Zeit wurde sie eingesetzt als Bestattungsschiff. Am 24. Mai 2013 wurde mit ihr meine Mutter auf der Ostsee beigesetzt. Es war ihre letzte Bestattungsfahrt, und auf diesem Weg entstand der Entschluss sie zu übernehmen… als einzige Verbindung zwischen Festland und der Grabstelle.

Sei Mai 2014 sind wir, meine Frau und ich, die neuen Eigner.
Die Rikke* liegt nun im Museumshafen Lübeck und ist ein weiteres Schiff in der Gruppe der Traditionsschiffe des Hafens.


*Der Name Rikke kommt aus dem Althochdeutschen (von „rihhi) und bedeutet soviel wie reich, mächtig, als Substantiv dann also die Macht, die Herrschaft, der Herrscher.